Im Hinterhof Gottes

Christlicher Alltag in Marokko

In Marokko leben ungefähr 33 Millionen Menschen, davon 69.000 Christen,
was diese Religionsgruppe somit zu einer winzigen Minderheit in einem zu
über 98% muslimisch geprägten Land macht.

Marokko ist eines der wenigen muslimisch geprägten Länder, in denen den
christlichen Kirchen die Ausübung ihrer Religion per Gesetz zugesichert ist.
Alle offiziellen christlichen Gemeinden in Marokko haben fast ausschließlich
ausländische Gläubige, hauptsächlich Immigranten aus Frankreich und Zentralafrika.

Die protestantische Gemeinde in Marrakesch hat ihre Wurzeln in der
presbyterianischen Kirche und wird von einem aus den USA stammenden Pastor
und seiner Ehefrau geleitet. In der Gemeinde gibt es geschätzte 100 – 120
Gemeindemitglieder, viele davon sogenannte „étudiants subsaharienne“, also
Studierende aus westafrikanischen Ländern, aus dem Kongo, Gabun oder dem Senegal.